Die Lifeissimo-Fototricks: Blumen

Ganz einfach super schöne Blumenfotos machen!

schwarz-weiß Fotografie Blumen

Fotos von Blumen sind gerade sehr in Mode.

Und wenn man ein paar Sachen beachtet, sind sie auch gar nicht so schwer zu machen.

 

Ich habe hier ein paar Tricks und Tipps für euch zusammengestellt und einen 'Wow-Effekt' hinzugefügt.

 

Jeder kann tolle Blumenfotos machen... Lest selbst... und dann: An die Kamera, fertig, Foto!

 

 

Als erstes: Schaut genau! Was seht ihr, wenn ihr durch eure Kamera guckt? Ist das Bild in der linken oberen Ecke auch noch genau so, wie ihr euch das vorstellt? Schneidet ihr etwas von eurem Motiv ab, das ihr gar nicht abschneiden wollt?

Das fotografische Sehen ist wirklich das Wichtigste beim Fotografieren - egal, was oder wen ihr vor der Linse habt. Am besten ihr stellt euch vor, dass ihr aus eurem Foto eine Postkarte machen wollt, dann seid ihr kritischer. Und traut euch abstrakt zu denken... (Es gibt schließlich auch sehr kunstvolle Postkarten.)

Halbe Blüte

Ein bisschen Theorie braucht es auch - denn ganz ohne geht es nicht. Aber keine Angst. Ich beschränke mich heute auf einen einzigen Punkt in der Fotografie: die Blende.

Wissen to go: die Blende (f)

Die Blendeneinstellung ist natürlich generell sehr wichtig, nicht nur für die Fotografie von Blumen. Sie regelt, wie viel Licht auf den Sensor der Kamera trifft.

 

Eine große Blendenöffnung lässt viel Streulicht auf den Sensor. Es entsteht eine Tiefenunschärfe, die als Stilmittel (vor allem bei Portraits) super schön ist. Das bedeutet: das Motiv ist scharf, der Rest nicht. Die Blendenzahl ist hier klein z.B. f4.

 

Eine kleine Blendenöffnung lässt wenig Streulicht zum Sensor. Das gesamte Bild wird schärfer. (Besonders wichtig ist das für Gruppenfotos!) Die Blendenzahl ist hier groß z.B. f11.

Damit das 'Wissen to go' nicht ganz so abstrakt bleibt: hier zwei Beispielfotos...

Anemone Hintergrund unscharf

Auf diesem Foto habe ich die Vordere Knospe mit kleiner Blendenzahl (f4) fokussiert. Die beiden hinteren Knospen sind sehr unscharf.

Anemone Vordergrund unscharf

Hier hatte ich die Knospe mit größerer Blendenzahl (f11) 'im Visier'. Die Knospen im Hintergrund sind deutlicher zu erkennen.


Brauche ich ein Makroobjektiv?

Ich selbst habe ein Makroobjektiv, mit dem ich Blumen fotografiere. Und ich liebe mein Makroobjektiv. Aber es ist nicht unbedingt notwendig, um gute Blumenfotos zu machen. Wer dennoch einem Makroobjektiv nahe kommen möchte, ohne viel Geld für ein Objektiv auszugeben, kann sich auch eine Nahlinse kaufen. Die sind viel preiswerter und können einfach auf ein normales Zoomobjektiv aufgesteckt werden. 


Jetzt die versprochenen Tipps und Tricks und ein 'Wow-Effekt' zum Nachmachen!

1. Die Blume scharf im Vordergrund

Die Schönheit einer Blume lässt sich am besten präsentieren, wenn die Blume scharf im Vordergrund abgebildet ist. 

Foto mehrere Annemonen

2. Die Blume in den Hintergrund setzen

Gerade Blumen wirken auf Fotos sehr natürlich, wenn sie - selbstverständlich scharf gestellt - etwas in den Hintergrund verbannt werden.

Anemone

3. Gegen das Licht fotografieren

Besonders gut funktionieren Blumenfotos gegen das Licht, wenn die Blume zarte, durchscheinende Blütenblätter hat.

Foto Annemone

4. Mit dem Licht fotografieren und 5. als 'Wow-Effekt" den Regen selber machen

Mit dem Licht fotografiere ich Blumen, die kompakt und 'lichtundurchlässig' sind. Hier habe ich außerdem mit einer Sprühflasche meinen eigenen Regen erzeugt.

Foto Rose mit Wassertropfen

Nun wünsche ich euch viel Erfolg und jede Menge Spaß.

Und für alle, die gerne einen blumigen Gruß an ihre FB-Freunde schicken wollen, habe ich noch zwei Freebies.

 

Habt einen wunderschönen Tag! 

Christine

Freebie-Foto
Download
FB-Post
Liebe Grüße an euch alle (1).png
Portable Network Grafik Format 910.3 KB
Freebie-Foto
Download
FB-Post
Liebe Grüße.png
Portable Network Grafik Format 520.8 KB


Fotos, Text und Freebies: Christine Lang


----------------------------------------------------------------------------        Artikel teilen        ---------------------------------------------------------------------------

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Helmut (Mittwoch, 10 August 2016 17:54)

    Super hast du das erklärt!
    Werde ich gleich probieren.

  • #2

    Annette York (Donnerstag, 11 August 2016 09:37)

    Super, liebe Christine,

    jetzt laufe ich sofort los und werde Blumen fotografieren. Du hast mir richtig Lust drauf gemacht. Herzlichen Dank!
    P. S. Die Freebies habe ich runtergeladen und werde sie oft und gerne verwenden!

  • #3

    Christine (Donnerstag, 11 August 2016 13:36)

    Lieber Helmut, ich freue mich auf deine Fotos!

  • #4

    Christine (Donnerstag, 11 August 2016 13:40)

    Danke, liebe Annette. Ich hoffe, du hast viel Spaß beim Fotografieren. Du hast mich gerade auf die Idee gebracht Freebies auch mal Englisch zu beschriften. :-)

  • #5

    Brigitte Uhrmann (Sonntag, 14 August 2016 13:48)

    Die Idee mit der Sprühflasche ist unglaublich gut. Das wirkt wie die Erholung der Natur nach großem Regen und erzählt gleich eine Geschichte.

  • #6

    Christine (Mittwoch, 17 August 2016 10:45)

    Danke, liebe Brigitte. Vor einigen Jahren bin ich auf ein Sprühflaschen-Foto gestoßen. Ich fand es auch so gut, dass die Sprühflasche seither ein fester Bestandteil meiner Fotoausrüstung ist.


Follow 'by Christine Lang'

'by Christine Lang' Newsletter...



Wann gibt es hier was Neues? Mit dem by Christine Lang Newsletter immer auf dem aktuellsten Stand sein! Es geht ganz einfach.