8 Dinge, die den Herbst so richtig lifeissimo machen

Ding 2: Lampen am Fenster

Ding 3: Herbst-Pflanzen für den Garten

Titelbild Blatt Amberbaum

Mit einem ganz einfachen Trick können wir unser Zuhause noch einladender gestalten.

Und mit den richtigen Pflanzen wird jeder Garten zu einem autumn wonderland!

Drinnen: Einrichtungstipp

Lampen

Tisch- oder Stehlampen sind indirekte Lichtquellen. Sie erzeugen meist nicht genügend Licht, um z.B. einen Raum auszuleuchten, verbreiten aber durch ihren zarten Schein Wohlfühlatmosphäre. Und genau das brauchen wir in den dunklen Jahreszeiten. Also, ran an die Tischlampe und ab mit ihr auf's Fensterbrett!

Der Effekt: von draußen sehen Lampen am Fenster sehr einladend aus - für euch selbst, wenn ihr nach Hause kommt, für eure Familie oder für eure Gäste. Auch von innen ist ein beleuchtetes Fenster gemütlich. Probiert es aus!

beleuchtetes Fenster
Lampe am Fenster 1
Lampe am Fenster 2

Auch der Garten kann den Herbst verschönern - mit den richtigen Blumen, Sträuchern und Bäumen. Hier sind meine 'Lieblinge'.

Draußen: Pflanztipp

Herbstaster

Herbstastern blühen, wenn die Gartensaison zu Ende geht. Ihr Farbspektrum reicht vom zarten Rosa, kräftigen Pink, blassen Lila bis hin zu einem leuchtenden Violett. Einfach traumhaft. Man kann sie auch ganz leicht selbst vermehren, in dem man sie absticht - kurz und schmerzlos.

Herbstastern halten sich auch in der Vase gut. Sie sind die perfekten Begleiter für Rosen - egal ob in der Vase oder im Blumenbeet.

Herbstaster
Herbstastern

Rispenhortensie

Rispenhortensien sind wahrscheinlich die pflegeleichtesten Hortensien. Sie sind nicht ganz so durstig wie ihre Verwandten und wachsen über die Jahre zu imposanten Sträuchern heran. Im Herbst verfärben sich die sonst weißen Blüten der Rispenhortensien. Sie werden rosa. Ab November werden die Blütenrispen dann zu braunen Puscheln, die im verschneiten Garten ein echter Hingucker sind. (Man schneidet die Puscheln erst im Frühjahr ab, wenn die Hortensie neu austreibt.)

Rispenhortensie

Gräser

In Gräsern ist der morgendliche Herbsttau besonders gut zu sehen. Es ist fast so, als würden Gräser den Tau erst richtig sichtbar machen. Unzählige kleine Tropfen kleben an den pinselartigen Blüten oder an Spinnennetzen zwischen den Halmen. So schön!

Gräser gibt es in verschiedenen Größen. (Es ist also für jeden Garten etwas dabei). Besonders groß und stattlich ist das Pampasgras. Bei uns im Garten lebt das filigranere Lampenputzergras. (Ich liebe die weißen, borstigen Blüten).

Ziergras

walnussbaum

2 Bäume verschönern den herbstlichen Garten ganz besonders. Einmal ist das der Walnussbaum. Nicht weil sich die Blätter des Walnussbaumes ausgefallen verfärben, sondern weil es einfach herrlich ist, nach einem Arbeitstag im Garten nach Walnüssen zu suchen. Es ist sehr meditativ. Außerdem macht es Spaß, die Nüsse zu knacken. Und lecker sind Walnüsse obendrein, egal ob frisch aus der Schale oder im Kuchen verbacken.

Amberbaum

Der andere Baum ist der Amberbaum. Dieser Baum ist der Inbegriff des Indian Summer in Neuengland. Seine Blätter verfärben sich gelb, orange, hellrot, weinrot oder pink.

Normalerweise werden Amberbäume wirkliche Riesen. Es gibt sie aber auch - zum Glück! - in einer kleineren Form ("Gum Ball"). Diese Amberbaum-Art wird nur bis zu 2 Meter groß und ist daher ein idealer Baum für den Garten. 

Amberbaum
Blatt Amberbaum
Blatt Amberbaum

Habt einen traumhaften Herbsttag und macht es euch lifeissimo!

Alles Liebe,

Christine


Fotos, Grafik und Text: Christine Lang


Artikel teilen

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Mareike Schiemann (Donnerstag, 13 Oktober 2016 14:00)

    Danke für die wundervolle Herbsstimmung, liebe Christine.
    Ich liebe die Farben und den Geruch der Natur im Herbst.
    Und ich liebe indirekte Lichter, Lichterkettenschein und Kerzen....weil sie Geborgenheit und Gemütlichkeit ausstrahlen.

  • #2

    Christine (Donnerstag, 13 Oktober 2016 17:35)

    Ja, ich liebe den Herbst auch. Und es stimmt: er hat seinen ganz eigenen Geruch. Einfach wunderbar!


Follow 'by Christine Lang'

'by Christine Lang' Newsletter...



Wann gibt es hier was Neues? Mit dem by Christine Lang Newsletter immer auf dem aktuellsten Stand sein! Es geht ganz einfach.